Pelzerhaken

Urlaub in PelzerhakenDas Ostseebad Pelzerhaken ist für Wassersportler längst kein Insider-Tipp mehr, aber sonst einer der Badeorte an der Lübecker Bucht mit einem weniger populären Namen.

Als Ortsteil der Hafenstadt Neustadt, die sich selbst Ostseebad nennen darf, zeichnet sich Pelzerhaken durch seine direkte Seelage an der Neustädter Bucht aus. 4 km trennen Stadt und Badeort voneinander, die durch steigende Bebauung seit Jahrzehnten immer enger zusammenwachsen.

Familienbad für Individualisten: Pelzerhaken

Am „Hohen Ufer“, dem Weg über die Steilküste, an dem große Campingplätze liegen, lässt sich Pelzerhaken von Neustadt auf angenehme Weise zu Fuß erreichen.

Auf den ersten Blick wirkt das Ostseebad klein und kompakt. Es dehnt sich jedoch weit über den Ortskern aus – bis zu den historischen Sehenswürdigkeiten vor Ort, dem eckigen roten Leuchtturm und zwei weiteren Türmen aus Pelzerhakens Marine-Vergangenheit.

Das Kurgebiet liegt unweit des „Hohen Ufers“ und umfasst wenige kleine Straßen mit Geschäften und Lokalen. Vor der Seebrücke gibt es einen Vorplatz mit Pavillons und Bänken.

Pelzerhaken und sein sonniger Südstrand

Hier machen Badegäste tatsächlich wirklich Ferien auf der Sonnenseite. Von morgens bis abends wird der sanft geschwungene Strand beschienen. Er eignet sich für Frühaufsteher und Langschläfer. Rechts und links des Bootstegs, Anlaufpunkt für Spaziergänger, Strandläufer und Wassersportler in Pelzerhaken, erstrecken sich die Strandkorbbereiche.

Auf der rechten Seite schließt sich ein schmaler Freistrand unter dem Steilufer an. Ein wenig klotzig wirkt ein in den 1970er-Jahren entstandenes Apartmenthochhaus fast unmittelbar am Strand. Gemildert wird der Gesamteindruck durch die gepflegte Anlage des 4-Sterne-Hotels nebenan.

Von der Promenade führen diverse Zugänge durch einen flachen Dünenstreifen direkt an den gebührenpflichtigen Strand.

Auf der linken Seite der Seebrücke verläuft parallel zum Strandabschnitt mit Strandkörben der schön angelegte hölzerne Dünensteg bis zu dem charakteristischen Landhaken, dem Pelzerhaken seinen Namen verdankt und wo sich die Neustädter Bucht weit öffnet.

Der helle saubere Sand ist ein Garant für perfekte Stranderholung in Pelzerhaken. Auch für die Kinder, die im „Möwe Meier Kinderclub“ mit und ohne ihre Eltern am Ostseeufer spielen, buddeln und herumtollen.

Surfcity Pelzerhaken

Als Austragungsort des Surf- und SUP-Festivals hat sich Pelzerhaken bei Surfern, Kite-Surfern und Anhängern des Trendsports Stand-Up-Paddling einen Namen gemacht.

Das flache Ostseewasser eignet sich ideal für diese Sportarten und ließ eines der besten Stehreviere Norddeutschlands zum Hotspot werden. Das Zentrum „Sail and Surf Pelzerhaken“ hat seinen Standort nahe dem Leuchtturm an der Pelzerwiese.

Segelboote und Motoryachten legen oft in Pelzerhaken an, ehe sie im Neustädter Hafen einen der Liegeplätze ansteuern. Oft kommen sie aus Richtung, Lübeck oder Timmendorfer Strand.

Das kleine Ostseebad bietet Möglichkeiten für weitere sportliche Aktivitäten:

  • Nordic Walking und Laufen
  • Yoga
  • Pedelec-Touren in die Umgebung
  • Besuch der 18-Loch-Anlage „SwinGolf Ostsee“ auf halbem Weg nach Neustadt
  • Radeln und Wandern in den ländlichen Regionen um Pelzerhaken
  • Tennisplätze befinden sich in Neustadt nahe der Badeanstalt

Pendelverkehr zwischen Neustadt und Pelzerhaken

Die kurze Entfernung zwischen den beiden Ostseebädern fordert zu häufigem Szenenwechsel heraus – per Fahrrad, Bus oder zu Fuß zum Neustädter Wochenmarkt, zum Bummeln oder zur Besichtigung ins „zeiTTor“-Heimatmuseum im mittelalterlichen Krempertor: Neustadt mit knapp 15.000 Einwohnern und einer 800-jährigen Historie ist eine Kleinstadt, die viel Abwechslung bietet.

Der schmale Seehafen, die Promenade „Jungfernstieg“ mit dem „Kunstkilometer“ am Segelhafen und das idyllische Binnenwasser jenseits der Hafenbrücke schaffen eine maritime und heitere Atmosphäre.

Badegäste, Einheimische, Ausflügler und Wochenendbesucher mischen sich bei großen Veranstaltungen wie dem Hafenfest, dem im Dreijahres-Rhythmus stattfindenden „Europäischen Trachten-Festival“ oder bei der „Max-Oertz-Regatta“.

Weitere Höhepunkte sind die Konzertreihe „Neustädter Musiksommer“ und das zünftige Fischeramtsfest am Netzplatz. Danach in die Beschaulichkeit, ins Abendrot oder Mondlicht über der Ostsee in Pelzerhaken zurückzukehren, kann eine Wohltat sein.