Großenbrode

Urlaub in GroßenbrodeDas Ostseeheilbad Großenbrode auf der Halbinsel Wagrien zeichnet sich durch seine Lage direkt an der Vogelfluglinie aus.

Von drei Seiten ist der beliebte Badeort am Fehmarnsund von Wasser umgeben und markiert die nördliche Spitze der Lübecker Bucht.

Für Wassersportler und Familienurlaub bietet Großenbrode beste Voraussetzungen und gemäß dem lokalen Slogan eine erlebnisreiche „MeerZeit“ mit viel Abwechslung in herrlicher Natur.

Großenbrode: urwüchsige Ferien am Fehmarnsund

Wassersport wird in Großenbrode groß geschrieben. Segler wissen dieses Ostseerevier zu schätzen. Außerdem bestehen weitere Möglichkeiten für Aktivitäten in und auf dem Wasser:

  • Windsurfen
  • Kitesurfen
  • SUP (Stand Up Paddling)
  • Wasserski laufen

werden besonders am Südstrand und am Binnensee mit Begeisterung betrieben. Dort befindet sich auch die Wassersportschule Großenbrode.

Wer lieber an Land auf wackeligen Brettern steht, findet unweit vom Südstrand eine Anlage für Inliner- und Skateboard-Fans mit Quarterpipe, Boardbank inklusive Curb und weiteren Herausforderungen für gewagte Luftsprünge.

Welche Vorzüge bietet der Strand in Großenbrode?

Strandurlaub und Ferien mit der ganzen Familie sind in Großenbrode sehr beliebt. Der feinsandige 1,5 km lange Stand mit den schneeweißen Strandkörben lädt zum Relaxen, Toben und Buddeln ein.

Großenbrode gehört zu den Regionen in Deutschland, in denen es am seltensten regnet und wo am meisten die Sonne scheint. Für gewöhnlich sorgt ein leichter ablandiger Wind für eine zarte Ostseebrise. Das Ufer ist flach und eignet sich ideal für kleine Badegäste.

Am Strand liegt das Piratenschiff „Grobi“, das von den Kindern geentert wird. Der Nachwuchs befindet sich außerdem im Spielclub „Grobi“ im MeerHuus in zuverlässiger Obhut.

Das Badevergnügen in Großenbrode spielt sich überwiegend in Ufernähe mit Schwimmtieren, Luftmatratzen und Body Boards ab. Zugang zur Ostsee besteht auch von der 230 m langen Seebrücke.

Wer ungestört schnorcheln möchte oder lieber weit hinausschwimmt, weiß, dass er auch noch Halt auf dem Meeresboden findet, wenn er sich ein ganzes Stück vom Strand entfernt.

Am Weststrand können auch Hunde frei laufen und sich in die Fluten stürzen. Sauberes Wasser und DLRG-Überwachung sind weitere Pluspunkte des unbeschwerten Strandvergnügens in Großenbrode.

Wie gestaltet sich ein Aktivurlaub in Großenbrode?

Neben dem Wassersport gibt es zahlreiche weitere Aktivitäten, die sich in der schönen Küstenlandschaft am Fehmarnsund anbieten:

  • Radfahren
  • Drachen steigen lassen
  • Angeln und Hochseeangeln
  • Reiten
  • Golfen
  • Wandern und Laufen

Die Angebote richten sich an Groß und Klein. Großenbrode ist ein familienfreundliches Ostseebad, in dem alle Jahrgänge auf ihre Kosten kommen. Ein Kurmittelzentrum und Gesundheitspraxen sind ebenfalls vorhanden.

Die Promenade, die 1.000 m lange Seemole und der Yachthafen gehören zu den Anziehungspunkten für Badegäste und Besucher. Ausflüge auf die Insel Fehmarn, über den Sundweg ins benachbarte Heiligenhafen oder ins Landesinnere der Kulturlandschaft Wagrien lohnen sich für Alt und Jung.

Wie sieht es mit dem Kulturangebot in Großenbrode aus?

Das Ostseeheilbad zählt knapp über 2.000 Einwohner und besitzt einige historische Bauwerke wie die im 13. Jahrhundert erbaute St.-Katharinen-Kirche. Dort wird mehrmals in der Saison eine Veranstaltung „Offene Kirche“ angeboten.

Die Kurverwaltung und die örtlichen Veranstalter organisieren ferner ein abwechslungsreiches Programm, das ein breites Spektrum an Unterhaltung bietet. Dieses reicht vom Tanz in den Mai bis zum Anbaden und zum Himmelfahrtsgottesdienst unter freiem Himmel.

Auf der MeerBühne finden musikalische und andere künstlerische Darbietungen sowie die viel besuchten Gästebegrüßungsabende statt. In der näheren Umgebung von Großenbrode gibt es in Städten wie Burg auf Fehmarn, Heiligenhafen oder Oldenburg in Holstein weitere Sehenswürdigkeiten und Kulturereignisse.