Dahme

Urlaub in DahmeBis ins Jahr 1299 geht die Geschichte von Dahme zurück. Heute ist die knapp 1.300 Einwohner zählende Gemeinde ein Ostseeheilbad im modernen Stil.

Dass Dahme seit Jahrzehnten als viel besuchter Badeort und Familienbad geschätzt wird, ist dennoch unverkennbar.

Der Urlaubsort punktet mit seinem besonderen Flair, Kinderfreundlichkeit und zahlreichen Sportangeboten. Die Lage am Nordwestrand der Lübecker Bucht in urwüchsiger Landschaft hat Dahme unzählige Stammgäste eingebracht.

Dahme, eine Ostseeperle für Aktiv- und Familienurlaub

Wer möchte, kann natürlich im Strandkorb faulenzen oder sich rundum den Wellness-Behandlungen hingeben. Insgesamt sind die Ferienangebote in Dahme aber so ausgelegt, dass sie erwachsene und kleine Badegäste auf Trab bringen und deren Bewegungsdrang unterstützen.

Insofern eignet sich das Ostseeheilbad für diverse Aktivitäten, bei denen sich Groß und Klein gemeinsam austoben oder die Kinder unter sich bleiben wie im Spielzentrum „Kinderhafen Dahme“.

Strandleben in Dahme – welches sind die Pluspunkte?

Ein 6,5 km langer Badestrand lässt sich durchaus als Alleinstellungsmerkmal bezeichnen. Im Norden schließt an den feinen, weißen Sandstrand eine naturbelassene Dünenlandschaft an, im Süden geht der lange Strand von Dahme in eine pittoreske Steilküste über

Urlauber suchen sich nach Belieben ihr Plätzchen am Meer. Mittelpunkt des sommerlichen Badelebens ist der barrierefreie Familienstrand. Es gibt Bereiche mit Strandkörben, an den übrigen Strandabschnitten sind Iglus erlaubt. Das seichte Wasser bildet einen idealen Tummelplatz für den Nachwuchs mit Schwimmflügeln oder Gummitieren.

Außerdem verfügt Dahme über einen FKK-Strand und einen Naturstrand. Ein extra Surf-Strand sowie zwei Areale für Hunde komplettieren das Angebot. Der Vierbeiner kann sich an den Hundestränden am Nord- und Südende der Promenade in der Ostsee erfrischen. Das Wasser in Dahme ist sauber, das DLRG-Team vor Ort erhielt eine Auszeichnung für seine Wachsamkeit über die Sicherheit der Badegäste.

Spritzige Erlebnisse drinnen und draußen in Dahme

Wasserspaß und Entspannung wird den Badegästen im „Strandspa“ geboten. Das Meerwasserschwimmbad lockt mit Wassertemperaturen von 26 Grad. Die Meesalzgrotte ist eine Wohltat, die Fantasiereise mit Klangschalen-Untermalung ein Genuss.

In Sauna und Dampfbad wird gepflegt geschwitzt – anschließend empfiehlt sich eine Siesta im Ruheraum mit Panoramablick. Wellness-Anwendungen machen den Aufenthalt im Dahmer „Strandspa“ rund.

Wer mehr auf Open-Air-Betätgung steht, findet Angebote für die Trendsportarten:

  • Surfen
  • Radfahren
  • Nordic Walking und Joggen (180 km Walk- und Laufstrecke!)
  • Beach-Volleyball
  • Streetball
  • Inlineskaten

Kinderspaß in Dahme

Buddeln am Strand, Planschen im Meer, zwischendurch das Piratenschiff entern oder an Klettergeräten die Geschicklichkeit trainieren: Nirgends stören Zäune zwischen Trampolin- und Skater-Anlage nahe der Promenade und dem Strand.

Kids und Teens können sich im gesunden Ostseeklima an Land und im Wasser nach Herzenslust austoben. Lebensretter haben ein Auge auf sie, wenn plötzlich eine Bö aufkommt, die das Wasser kräuselt oder Wellengang auslöst.

Die Großen können derweil unbesorgt auf Schatzsuche gehen und werden eventuell mit einem Bernsteinfund am Ostseeufer belohnt. Oder sie blinzeln in die Sonne, beobachten die Austernfischer, die übers Wasser fliegen, oder hin und wieder eine Kegelrobbe, die träge am Strand ausruht.

Sehenswürdigkeiten und Unterhaltung in Dahme

Legenden ranken sich um den Leuchtturm „Dahmeshöved“, der in den Jahren 1878/79 auf halber Strecke zwischen Fehmarn und Travemünde entstand, um seine Lichtsignale über die Mecklenburger Bucht zu senden.

Das Bauwerk steht am rauen, windigen Kliff von Dahme und kann von April bis Oktober besichtigt werden. Auch Hochzeitspaare, die sich hier in maritimem Ambiente trauen lassen wollen, erklimmen die 108 Stufen.

Der Rest einer mittelalterlichen Turmhügelburg, die einst durch einen Graben und einen Burgwall begrenzt wurde, ist der „Wittenwiewerbarg“. Heute ist der denkmalgeschützte „Weiße-Weiber-Berg“ eher ein kleiner Hügel. Sehenswert ist ebenfalls das Naturschutzgebiet Oldenburger Bruch.

Ansonsten sorgt ein gut gefüllter Terminkalender mit Veranstaltungen aller Art für Abwechslung während der Ferien in Dahme.