Boltenhagen

Urlaub in BoltenhagenZwischen den Hansestädten Lübeck und Wismar gelegen, nimmt das Ostseeheilbad Boltenhagen eine Sonderstellung unter den Bädern an der Lübecker Bucht ein.

Es liegt am äußersten östlichen Rand der Bucht und gehört zum Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Knapp über 2.400 Einwohner zählt der Erholungsort mit langer und wechselvoller Geschichte in der Hügellandschaft Klützer Winkel.

Boltenhagen – gepflegtes Traditions- und Familienbad

Anfang des 19. Jahrhunderts tauchte bereits der erste Badekarren am Strand von Boltenhagen auf, 100 Jahre später waren es schon 50. Die ersten Strandkörbe sollen in den 1880er-Jahren am Ostseestrand aufgestellt worden sein.

Nach der Wende 1990 nahm der Fremdenverkehr in Boltenhagen dank vieler neuer Unterkünfte und touristischer Einrichtungen einen enormen Aufschwung. Heute markiert der Ort den westlichsten Standort des Badebetriebes an der mecklenburg-vorpommerschen Küste bis zur Insel Usedom.

Welche Pluspunkte bietet der Strand von Boltenhagen?

Sauberes Meerwasser und weißer Sand auf 4,5 km Länge garantieren Badeferien vom Feinsten für Groß und Klein im drittältesten deutschen Ostseebad. FKK-Anhänger und Hundebesitzer finden extra Strandabschnitte, um sich textilfrei zu sonnen oder ihrem vierbeinigen Liebling Auslauf und Schwimmspaß zu gönnen.

Die Lebensretter der DLRG geben mit ihren Flaggen bekannt, ob unbeschwerter oder nur eingeschränkter Badebetrieb möglich ist. Die rotgelbe Fahne signalisiert gefahrloses Ostseevergnügen. Wird zudem die gelbe Flagge gehisst, heißt das „eingeschränktes Badeverbot“, während die rote Fahne absolutes Badeverbot anzeigt. Mit schwarz-weißen Flaggen sind die Bereiche für den Wassersport gekennzeichnet.

Da vor der Küste Boltenhagens reger Schiffsverkehr herrscht, sind die Schwimmer angehalten, hier mehr als in anderen Badeorten an der Lübecker Bucht auf ihre Sprösslinge und sich selbst zu achten. Schwimmhilfen und Luftmatratzen bieten bei ablandigem Wind keine ausreichende Sicherheit. Wer beim Schwimmen gern Strecke macht, ist gut beraten, parallel zum Strand entlang zu kraulen.

Das im Wortsinne herausragende Wahrzeichen von Boltenhagen ist die 290 m lange Seebrücke. Sie entstand 1990/91 als Nachfolgerin des historischen Bootsstegs von 1911. An der Seebrücke legen die Ausflugsschiffe nach Grömitz, Travemünde oder zur Insel Poel an.

Wasserport- und andere Aktivangebote in Boltenhagen

In der Marina Boltenhagen können Segel- oder Motoryachten mit und ohne Skipper gemietet werden. Außerdem betätigen sich Urlauber beim:

  • Tauchen (Tauchschule)
  • Surfen & Kiten (Wassersportschule)
  • Radfahren
  • Reiten (Ponyreiten für Kinder, Ausritte, Kutschfahrten)
  • oder im Kletterwald

Lange Spaziergänge am Boltenhagener Strand bis zur 30 m hohen Steilküste sind erlebnisreiche Touren. Vom Steilufer Großklützhöved eröffnet sich ein Panoramablick über den gesamten Klützer Winkel und die reizvolle Küstenlandschaft. Auch Führungen und Piratenwanderungen für Kids werden an Strand und Steilküste von Boltenhagen angeboten.

Treffpunkte mit Flair in Boltenhagen: Kurpark und Promenade

Einladend zeigt sich der pflanzen- und blumenreiche, liebevoll angelegte Kurpark mit Konzertmuschel. Ein Besuch des stilvoll restaurierten weißen Kurhauses und der Dauerausstellung „Funde an der Ostsee“ ist ebenfalls lohnend.

Abwechslungsreich gestaltet präsentiert sich die 3 km lange Promenade, die zum Flanieren und Verweilen einlädt und bei Kindern keine Langeweile aufkommen lässt, weil überall Spielgeräte vorhanden sind. Die an den Kurpark anschließende Promenade ist 4 m breit: Bummler und Jogger kommen sich nicht in die Quere.

Sehenswürdigkeiten in Boltenhagen und nahe gelegene Ausflugziele

Immer wieder ein Blickfang sind die historischen, im Stil der norddeutschen Bäderarchitektur errichteten und mit Liebe zum Detail restaurierten Villen in Boltenhagen. Außerdem sehenswert: die neugotische Backsteinkirche zur Paulshöhe aus dem Jahr 1873 und der Hafen mit „Erlebnisfischerei“.

Das Piraten-Open-Air von Juni bis September in Grevesmühlen wird von Boltenhagen aus häufig besucht, und auch das kuriose Muschelmuseum mit mehr als 1.100 Exponaten in Kalkhorst stößt auf Interesse.

Als attraktive Ausflugsziele für Urlauber in Boltenhagen empfehlen sich außerdem der derzeit modernste deutsche Schmetterlingspark in Klütz sowie Park und Schloss Bothmer, einzigartiges Kulturdenkmal und größtes Barockensemble der Region Mecklenburg.